Die Geschichte des Gürtels

Die Geschichte des Gürtels geht bis in die Bronzezeit zurück, eine Periode in der Prähistorie von ca. 2100 vor Christus bis 750 vor Christus. Sowohl Männer als auch Frauen trugen Gürtel, die aus einem Stück Leder gefertigt waren und dazu dienten, dass die Kleidung an der Taille nicht verrutschen konnte. Damals wurden die beiden Enden einfach zusammengeknotet. Ganz anders als die heutigen Gürtel, die mit Metallschnallen versehen sind.(ENTER) Ab 1850 wurde der Gürtel von Männern und Frauen nur noch unregelmäßig getragen. Im „Wilden Westen“ zum Beispiel war der Gürtel bei Männern viel häufiger anzutreffen, da die Frauen überwiegend Kleider trugen und somit kein Gürtel von Nöten war. Im frühen Mittelalter, im späten siebzehnten Jahrhundert und zwischen 1900 und 1910 waren Gürtel auch ein modisches Accessoire für Frauen. Die Jugendstil-Frauengürtel vom Beginn des 19. Jahrhunderts sind heute sogar echte Sammlerstücke.

Gurtelspezialist guide1

Während des Kriegs, besonders in der späten Hälfte des 19. Jahrhunderts bis zum Ersten Weltkrieg, wurde der Gürtel ausschließlich als dekorativer Akzent zur Militäruniform getragen. Diese engen Gürtel dienten dazu, die Taille schmaler erscheinen zu lassen und den Männern ein körperlich starkes Aussehen zu verleihen. Durch das Tragen eines engen Gürtels wurde der Schwerpunkt auf einen breiten Brust- und Schulterbereich gelegt. Manchmal wurde auch ein Korsett unter der Uniform getragen, sodass die Taille noch schmaler wirkte.

Gurtelguide 2

In der „Neuzeit“ begannen die Menschen bereits in den Zwanzigerjahren einen Gürtel zu tragen. Vor 1920 hatten Gürtel meistens nur einen dekorativen Zweck. Sie wurden vor allem mit dem Militär in Verbindung gebracht. Heutzutage ist es üblich, jeden Tag und zu jeder Art von Hose einen Gürtel zu tragen. Seit Mitte der 90er Jahre des letzten Jahrhunderts war das Tragen des Gürtels besonders bei Jugendlichen beliebt. Die Hose wurde sehr tief auf der Hüfte getragen und entblößte oft den oberen Teil der Unterhose. Der „Urban Style“, der auf Gefangene zurückgeführt werden kann (schließlich wurde das Tragen eines Gürtels im Gefängnis verboten, weil sie als Waffen und Mittel zum Selbstmord benutzt wurden), blieb bis ins 21.

Jahrhundert populär. Vor allem bei jungen Menschen. Jetzt sind Sie wieder komplett auf dem Laufenden. Höchste Zeit, um einen Blick auf unsere Kollektion an Herrengürteln zu werfen.

 

Bild links: Marshal Saint Arnaud (1801-1854). Französischer Soldat und Marschall von Frankreich.

Schnelle Lieferung
Nicht zufrieden? 30 Tage Rückgabegarantie
Seit 14 Jahren Ihr zuverlässiger Partner in großen Stückzahlen

Sicher online bezahlen

×